Schenkungsvertrag

Meist geht es bei einem Schenkungsvertrag um Geld oder Vermögenswerte. Der Abschluss eines Schenkungsvertrages setzt ein Vertrauensverhältnis zwischen beiden Parteien voraus. Die Sicherheit des Schenkenden ist hier extrem wichtig, aus diesem Grund gibt es für Schenkungsverträge strenge rechtliche Auflagen. Der Schenkende sollte auf alle Details im Schenkungsvertrag genau achten.

Schenkungsvertrag Vorlage jetzt kostenlos anfordern und sofort herunterladen:

Melden Sie sich einfach unverbindlich in unserem Newsletter an und Sie erhalten die Mustervorlage kostenlos per E-Mail (Downloadlink) zugeschickt.
Dafür stehen Ihnen verschiedene Dateiformate zur Auswahl.
Sie können unseren Newsletter selbstverständlich jederzeit stornieren.
Hinweis: Diese Vorlage ersetzt keine rechtliche Beratung. Daher können wir keinerlei Haftung übernehmen.

Schenkungsvertrag Vorlage


* Mit dem Download sind Sie damit einverstanden, dass Ihre E-Mail-Adresse vom Betreiber des Portals und den Sponsoren für Werbezwecke per Newsletter genutzt wird. Sie erhalten in der Regel einen Newsletter pro Tag. Sie können der Nutzung der Daten zu Werbezwecken jederzeit per E-Mail an abmeldung @ schenkungsvertrag-muster.de widersprechen. Ja, ich bin mindestens 18 Jahre alt. Dieser Service wird durch Werbung finanziert.

* Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen und akzeptiert.


Schenkungsvertrag Muster – Die wichtigsten Grundlagen


Grundsätzlich raten wir dazu, einen Anwalt für den Schenkungsvertrag einzubeziehen, denn wichtige Regelungen wie:

  • Die rechtlichen Grundbegriffe
  • Schenkungen, die unter Auflagen gemacht werden
  • Die Haftung des Schenkers
  • eine eventuell notwendige Rückforderung des Geschenks

sollten sachlich richtig und leicht verständlich formuliert sein. Zur Vorbereitung eines Schenkungsvertrags stellen wir Ihnen Muster zur Verfügung.  Wir listen auch in den folgenden Seiten auf, welche Punkte beide Vertragspartner beachten sollten. Im Regelfall kommt es auf jedes Detail an, damit beide Vertragsparteien zufrieden sein können.

Schenkungsvertrag Muster wichtige Bestandteile:

  • Der Schenkungszweck
  • Der Sinn des Schenkungsvertrages
  • Zeitpunkt des Vollzuges der Übertragung
  • Transport oder Übergabe
  • Eventuelle Schenkungsauflagen
  • Rückforderungsrecht
  • Widerrufsklausel wegen grobem Undank
  • Haftungsvorgaben
  • Gerichtsstand
  • Vom Gesetz abweichende Regelungen

Schenkungsvertrag Muster – Eigentumswohnung

Schenkungsvertrag mit den vereinbarten Gegenleistungen: Übernahme der Schulden, Rückübertragungsverpflichtung:

Schenkungsvertrag

Vor dem Notar Muster – sind anwesend (Namen)

1. Grundbuchstand

Im Wohnungsgrundbuch des Amtsgerichts für

Band __ Blatt __ ist als Eigentümer des nachfolgenden Grundbesitzes der Gemarkung eingetragen:

120/1000 Miteigentumsanteil an dem Grundstück Fl. St. Nr. 111 …… zu …….. ha,

verbunden mit dem Sondereigentum an der Wohnung im 1. Obergeschoss, im Aufteilungsplan mit Nr. 7 benannt.

 

Es ist wie folgt belastet:

 Abteilung II:

Keine Belastungen

 

Abteilung III:

Grundschuld ohne Brief zu 80.000,– € für (Bank)

 

II. Überlassung

Die Eigentümer

– nachstehend als Schenkender bezeichnet –

überlassen

an

 

– nachstehend als Beschenkter bezeichnet – zum Eigentum den in Abschnitt I dieser Urkunde näher erklärten Grundbesitz mit allen damit verbundenen Rechten, Auflagen und gesetzlichen Bestandteilen. Der Beschenkte übernimmt die Schulden auf dem Gebäude.

 

III. Auflassung

Die Vertragsteile sind über den unentgeltlichen Eigentumsübergang durch die Schenkung gemäß Abschnitt II dieser Urkunde einig. Falls die Schenkenden in finanzielle Not geraten, sind sich beide Parteien über die Rückabwicklung einig.

Tipp: Jede Schenkung, die nicht sofort in das Eigentum des Beschenkten übergeht, muss notariell beurkundet werden. Dies gilt ganz besonders dann, wenn die Schenkung eine Immobilie betrifft. Das oben stehende Schenkungsvertrag Muster muss zwingend bei einem Notar beurkundet werden

Schenkungsvertrag Muster – Motive können sein:

  • Erbverzichtserklärungen, der Beschenkte erhält vorab seinen Teil
  • Hilfestellungen bei Investitionen
  • Entlastung des Schenkenden er muss den Verwaltungsaufwand, die Schulden und die Erhaltungskosten nicht mehr tragen
  • Versorgungs- oder Pflegeleistungen für den Übergebenden
  • Unternehmensübergabe an die nächste Generation
  • Schenkung Steuer

Schenkungen, aus welcher Motivation heraus auch immer, sollten frühzeitig geplant und klug durchgeführt sein. Die rechtzeitige Übertragung zu Lebzeiten kann steuerlich für die Erben erheblich günstiger sein. Die Angehörigen haben kein Recht darauf, bereits zu Lebzeiten mit einer Schenkung am Vermögen beteiligt zu sein. Sie Kinder können auch nicht darauf pochen, sich vorzeitig Pflichtteilsansprüche sichern zu lassen. Eine Vermögensübertragung zu Lebzeiten liegt ganz allein im Ermessen des Schenkenden.